170215 Photo Kreis FUZum Auftakt einer Veranstaltungsreihe „Sicherheit vor Ort“ startete die CDU Frauen Union Grevenbroich mit der CDU-Landtagsabgeordneten Ina Scharrenbach und der CDU-Landtagskandidatin Heike Troles für das Stadtgebiet Grevenbroich die Aktion „Mehr Licht ins Dunkel – mit Sicherheit“.

Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende Maria Becker beschrieb Heike Troles ihre Beweggründe, diese Aktion zu unterstützen. „Wir sollten frei und sicher leben können. Nur wer keine Angst haben muss, kann wirklich in Freiheit leben. Frauen und Mädchen haben ein anderes Sicherheitsempfinden als Männer. Eine Verbesserung dieses Sicherheitsempfindens schafft deshalb gleichzeitig sichere öffentliche Räume im Allgemeinen, für alle Bürgerinnen und Bürger!“ Mit der Fragebogen-Aktion, die vom sehr gemischten Publikum mit vielen jungen Mädchen, Frauen und Männern jeden Alters überwiegend aus Grevenbroich, aber auch aus Dormagen, Rommerskirchen, Kaarst, Neuss und sogar Düsseldorf gut angenommen wurde, sollen Maßnahmen angestoßen werden, die das allgemeine Sicherheitsgefühl im Stadtgebiet verbessern.

Ina Scharrenbach, die Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion zur Kölner Silvesternacht, erläuterte anschließend die Thematik. Ein reger Austausch mit den weiteren Experten Landrat Hans-Jürgen Petrauschke als Leiter der Kreispolizeibehörde, Fachanwalt für Strafrecht Hans-Georg Kroll, Gala Garcia Frühling vom Sinus Netzwerk für Sicherheit im Internet und Michaela Margull als Fachtrainerin für Frauenselbstbehauptung führte schon vor Ort zur Beantwortung zahlreicher rechtlicher und praktischer Fragen.

Aktiv unterstützt auch die Kreis-Frauen Union Heike Troles als CDU-Landtagskandidatin und war an diesem Abend stark vertreten.

In einer Folgeveranstaltung, voraussichtlich im April 2017, wird mit den ausgewerteten Fragebögen ein Ratsantrag zur besseren Sicherheit formuliert. 

Den Fragebogen kann man hier herunterladen: Umfrage