11-11-18_VorlesetagDass Lesekompetenz eine der wichtigsten Voraussetzungen für schulische und berufliche Bildung darstellt ist wohl unbestritten. Literatur lehrt komplexe Zusammenhänge zu begreifen und weckt Neugier und Kreativität.

Durch Vorlesen die Leselust bei jungen Menschen zu wecken ist das Ziel des jährlichen Vorlesetages der Stiftung Lesen, an dem sich auch in diesem Jahr der Landtagsabgeordnete Wiljo Wimmer wieder beteiligte.

Die Vorschulkinder der Kindertagesstätte Hartmannweg lauschten gespannt den verschiedenen Kurzgeschichten  und steuerten auch viele eigene Erfahrungen zu den Geschichten „Ein neues Geschwisterkind“ oder „Zahnarztbesuch“ bei. Besonders angetan waren sie von der Erzählung über einen kleinen Jungen, der zum ersten Mal in einem Tierpark eine Ziege füttert. Alle Kinder hatten diese Erfahrungen im Grevenbroicher Tierpark bereits selber gemacht und stimmten begeistert bei jedem „Meck-Meck“ der Ziege in der Geschichte ein.

Prominente Zuhörerin der Vorleseaktion war auch Bürgermeisterin Ursula Kwasny.

Wimmer: „Für jedes kleine Kind ist es ein Höhepunkt des Tages, wenn Mama oder Papa noch eine Geschichte vor dem Zubettgehen vorlesen. Und das ist gut so, denn Vorlesen fördert die Entwicklung der Kinder enorm und regt sie dazu an, selbst ein Buch in die Hand zu nehmen.“