geschaeftsstelle

Startseite/Geschäftsstelle CDU GV

Über Geschäftsstelle CDU GV

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Geschäftsstelle CDU GV, 31 Blog Beiträge geschrieben.
5 06, 2020

Stephen Haines zieht Bewerbung zurück und unterstützt Michael Heesch

2020-06-11T19:53:52+02:00Juni 5th, 2020|Aus dem Stadtverband|

Stephen Haines hat sich dazu entschlossen, seine Bewerbung für eine Bürgermeisterkandidatur zurückzuziehen: „Michael Heesch gehört seit 30 Jahren der Stadtverwaltung an – seine Erfahrung kann ich so schnell nicht wettmachen.“ Über Pfingsten sei er in sich gegangen und habe dann beschlossen, „der Erfahrung den Vortritt zu lassen“ und sich nicht um die Bürgermeister-Kandidatur der Union zu bewerben. Diesen Entschluss teilte er am Donnerstag Abend dem Vorsitzenden der Stadtpartei mit. „Ich respektiere diese Entscheidung, sie verdient meine Achtung“, sagt Wolfgang Kaiser.

Michael Heesch hat am Freitag vom Rückzug seines Gegenkandidaten erfahren. „Ich freue mich, dass mir Stephen Haines seine Unterstützung zugesagt hat – es geht ums Ziel“, sagt der allgemeine Stellvertreter des Bürgermeisters. Der Strukturwandel in Grevenbroich, die Digitalisierung des Rathauses, die Verbesserung der Stadtverwaltung und die Daseinsvorsorge in Kindergärten und Schulen sind Themen, mit denen Heesch in den Wahlkampf ziehen wird. „Mir geht es um zwei Dinge: Ich will Bürgermeister werden, um gestalten zu können. Und ich möchte eine starke Fraktion, mit einer Mehrheit im neuen Rat unserer Stadt“, sagt der 63-Jährige.

Michael Heesch (63) ist seit 1991 Mitglied der CDU. Er war viele Jahre zeitgleich Partei- und Fraktionschef. Seit dem Jahr 2003 gehört er bereits dem Vorstand der Stadtverwaltung Grevenbroich an. 2006 wurde er zum Ersten Beigeordneten gewählt. Michael Heesch ist im Rathaus verantwortlich für die Ressorts Schulen, Sport, Jugend und Kultur.

Wir freuen uns schon jetzt auf den Wahlkampf mit einer fachlich wie menschlich herausragenden Persönlichkeit.

29 05, 2020

Zwei Bewerber für die CDU-Bürgermeisterkandidatur

2020-06-06T14:11:37+02:00Mai 29th, 2020|Aus dem Stadtverband|

Seit gestern Abend ist es offiziell: Gleich zwei Top-Kandidaten bewerben sich um die CDU-Bürgermeisterkandidatur! Jetzt heißt es: Michael Heesch (1. Beigeordneter der Stadt Grevenbroich) oder Stephen Haines (Ratsherr seit 2009)?

Am 10. Juni werden die Mitglieder der CDU Grevenbroich entscheiden, wer für die CDU als Spitzenkandidat ins Rennen gehen wird.

25 05, 2020

Linksbündnis behindert zukünftige Entwicklung des Schubertplatzes (Kapellen)

2020-05-25T16:50:12+02:00Mai 25th, 2020|Aus der Fraktion|

Der Schubertplatz mit seinem kleinen Park mitten im Zentrum von Kapellen soll saniert und umgestaltet werden. Im Juni 2019 hatte der Bauausschuss der Stadt Grevenbroich daher beschlossen, in einem ersten Schritt 29.000 Euro für die Entwurfsplanung durch ein Fachbüro bereitzustellen. Denn: Die Schubertstraße befindet sich in einem desolaten Zustand. Jedes Jahr müssen die Stadtbetriebe Ausbesserungen vornehmen, um die Verkehrssicherheit gewährleisten zu können. Die Folge: Ein Flickenteppich.

Auf Basis der Entwurfsplanung könnte dem in Zukunft Abhilfe geschaffen werden. „Wenn es in Zukunft zu Baumaßnahmen in diesem Bereich kommt – z.B. einer Kanalerneuerung -, könnten Synergien genutzt und die erforderlichen Pläne aus der Schublade geholt werden“, so Ratsherr Mirko Gössing. Nicht zuletzt bietet eine Entwurfsplanung auch die Grundlage für die Abstimmung mit Anwohnern und Bürgern. Soweit, so sinnvoll.

Die Überraschung war daher groß, als das Projekt „Schubertplatz“ im Hauptausschuss der Stadt Grevenbroich vom Linksbündnis bestehend aus Mein Grevenbroich, SPD und Grünen grundsätzlich infrage gestellt wurde. Die Grünen beantragten sogar, den im Juni 2019 im Bauausschuss gefassten Beschluss aufzuheben. Aus den Reihen der SPD hieß es schlicht, man solle die Planungsmittel für die einfache Straßensanierung nutzen. Die Flickschusterei soll also weitergehen.

Wir können nur hoffen, dass sich die Mehrheit der Mitglieder des Stadtrates dieser versuchten Blockade der Entwicklung des Schubertplatzes nicht anschließen wird. Wir als CDU-Fraktion stehen weiterhin an der Seite der Kapellener Bürger!

11 05, 2020

Frauen Union: Internationaler Frauentag 2020 unter dem kreisweiten Motto „Nur Mut!“

2020-05-11T02:35:48+02:00Mai 11th, 2020|Frauen Union|

Anlässlich des Internationalen Frauentages 2020, der im Rhein-Kreis Neuss in diesem Jahr unter das Motto „Nur Mut!“ gestellt wurde, und im Rahmen des Format „Frauen führen Frauen“ der Gleichstellungsbeauftragten (RKN), Ulrike Kreuels, besuchten wir  die Ausstellung der Kinderkimonos der Sammlung Nakano/Japan „Gute Wünsche in Seide“. Die kompetente Führung samt kurzweiliger und trotzdem fachkundiger Erklärungen zu den wunderschönen und aufwändig gestalteten Kimonos durch Anna Karina Hahn (Leiterin des Kreismuseums Zons) machte wahrlich Lust auf mehr.

Zum Abschied überreichte Ulrike Kreuels dann noch jeweils eine rosa Rose an die Teilnehmerinnen. Ein schöner Abschluss. Wir freuen uns schon auf die nächste gemeinsame Veranstaltung.  

11 05, 2020

Supermarkt und KiTa für Neuenhausen: Positive Entwicklung geht weiter!

2020-05-25T15:22:58+02:00Mai 11th, 2020|Aus der Fraktion|

Vor rund drei Jahren fiel der Startschuss für die vielversprechende Entwicklung am alten Friedhof in Neuenhausen – mitsamt neuem Supermarkt und neuer KiTa. Als 2018 Gerüchte laut wurden, dass der einzige Lebensmittelladen im Ort mittelfristig schließen werde, haben wir – allen voran unser Planungsausschussvorsitzender Wolfgang Kaiser – schnell gehandelt und nach Möglichkeiten gesucht, eine Alternative zu schaffen.

Mit dem Konzept der Einzelhandelskette Fa. Norma inkl. Supermarkt, KiTa und Wohnbebauung können wir sehr zufrieden sein. Insbesondere die Bereitschaft eine neue KiTa zu errichten, erweist sich als äußerst glücklich, da die KiTa am alten Standort bereits aus allen Nähten platzt. Zugleich könnte der alte KiTa-Standort ggf. zur Erweiterung des Ogata-Angebots genutzt werden.

Auf dieser Grundlage können wir gestärkt auf eine auch in Zukunft positive Entwicklung Neuenhausens hoffen.

(Foto: Schmale Architekten)

9 05, 2020

Wird Krützen den Landrat verklagen, weil der Landrat seinen Job macht?

2020-05-12T12:18:33+02:00Mai 9th, 2020|Aus der Fraktion|

Klaus Krützen nimmt als Bürgermeister einer Stadt, die sich – übrigens seit dem letzten „großen SPD-Bürgermeister“ (1994) – in der Haushaltssicherung befindet, entgegen den Ausführungen der Kommunalaufsicht Beförderungen vor. Er verstößt damit eindeutig gegen die Auflagen der Haushaltsgenehmigung, die eine Abstimmung zwischen Kreis- und Stadtverwaltung bei jeglichen haushaltswirksamen Personalmaßnahmen vorsieht. Qua Amt – als untere Aufsichtsbehörde – muss Landrat Hans-Jürgen Petrauschke einschreiten. Also schreitet er ein und sieht sich prompt Anfeindungen seitens der SPD ausgesetzt, er mische sich unrechtmäßig in die Belange der Stadt ein und müsse mit einer Klage rechnen. Das ist schon starker Tobak.

Sollte Bürgermeister Krützen tatsächlich eine derartige Nonsens-Klage des Stadtrates gegen Landrat Petrauschke erwirken wollen, wird er das ohne die Stimmen der CDU-Fraktion tun müssen. Denn: Das eigenmächtige Handeln des Bürgermeisters zu ahnden, wenn dieser den finanzpolitischen Pflichten des Haushaltssicherungskonzepts nicht nachkommt, ist die Pflicht des Landrats und – nebenbei bemerkt – auch im im Sinne der zukünftigen Entwicklung unserer Heimatstadt.

7 05, 2020

2020-06-11T21:04:23+02:00Mai 7th, 2020|Headtext Startseite|

Liebe Grevenbroicherinnen, liebe Grevenbroicher!

Unsere Heimatstadt Grevenbroich und die Menschen, die hier leben, motivieren uns jeden Tag auf’s Neue, sich für eine positive Zukunft unserer Stadt einzusetzen. Und damit sind wir nicht allein. Zahlreiche Grevenbroicherinnen und Grevenbroicher engagieren sich in einer Vielzahl von Initiativen und Vereinen für unsere Heimatstadt. Auch ein Großteil unserer Mitglieder ist vielfältig engagiert; sei es im Sport, im Brauchtum, in der Kultur oder in der Jugendhilfe. Wir reden nicht nur, wir packen auch vor Ort mit an und kennen die tagtäglichen Herausforderungen aus erster Hand.

Wir haben junge Mitglieder, erfahrene Mitglieder und viele dazwischen. Schüler, Studenten, Azubis; Angestellte und Selbstständige – ein Querschnitt der Gesellschaft. Darum finden wir pragmatische, mehrheitsfähige Antworten auf die Fragen unserer Zeit. Nicht radikal und egozentrisch, sondern überlegt im Ausgleich der Interessen.

Was uns als Team verbindet, ist Engagement. Und gerade jetzt brauchen wir viel davon, viele Menschen, die bereit sind, sich für andere einzusetzen. Nicht nur aufgrund der Corona-Pandemie; sondern gerade auch aufgrund des strukturellen Wandels, von dem nur wenige Kommunen so sehr betroffen sein werden, wie unsere Heimatstadt Grevenbroich. Gemeinsam arbeiten wir daran, die Chancen des Wandels für unsere Stadt zu nutzen.

Wenn Sie mit anpacken und an der Spitze des Fortschritts stehen wollen, sprechen Sie uns an. Lernen Sie uns kennen und finden Sie heraus, ob wir zu Ihnen passen. Unsere Ortsverbände sind in den vielfältigen örtlichen Gemeinschaften fest verwurzelt und freuen sich immer über engagierte Unterstützer. Unsere Vereinigungen komplettieren das Angebot an Möglichkeiten des Austauschs und Engagements.

So ist für jeden, der mit anpacken will, das Richtige dabei. Für Anregungen und Fragen haben wir immer ein offenes Ohr, auch wenn Sie kein Mitglied der CDU sind. Werden Sie Teil des Teams und helfen Sie uns, unsere Heimatstadt Grevenbroich zu gestalten!

Es grüßt herzlich,

Ihr Wolfgang Kaiser

5 05, 2020

Wir trauern um Holle Scholemann

2020-05-11T02:32:22+02:00Mai 5th, 2020|Aus dem Stadtverband, Senioren Union|

Unsere Mitstreiterin und Freundin Holle trat im Jahre 1973 in die CDU ein. Über vier Jahrzehnte lang war sie ein fester Bestandteil unserer Partei, insbesondere des Ortsverbandes Grevenbroich.

Als Vorsitzende prägte sie die Frauen Union in Grevenbroich über viele Jahre entscheidend mit. Nach dem Sie der Senioren Union von 2006 bis 2013 vorgestanden hatte, vertrat sie diese als stellvertretende Vorsitzende auch im Vorstand des CDU Stadtverbandes Grevenbroich.

Auch als sachkundige Bürgerin engagierte sich Holle in verschiedenen Ausschüssen des Rates für unsere Heimatstadt.

Mit ihr verliert Grevenbroich eine engagierte, zuversichtlich in die Zukunft blickende Frau! Unser Gedanken sind bei Ihrer Familie.

2 05, 2020

Wird die Sportanlage in Neurath teurer als geplant?

2020-05-12T12:24:21+02:00Mai 2nd, 2020|Aus der Fraktion|

Die Sportanlage in Neurath soll umgebaut werden. Dies hatte der Rat im vergangenen Jahr gegen die Stimmen der CDU-Fraktion entschieden. Die Sanierung der Umkleiden, Sanitäranlagen sowie der Errichtung eines Kunstrasenplatzes inkl. Flutlicht usw. stand dabei für die CDU jedoch nie zur Diskussion. Die hierfür vorgesehenen Kosten lägen auch unter dem Eigenanteil für das jetzige Großprojekt.

Vielmehr wurde befürchtet, dass der von der Verwaltung aufgestellte Kostenrahmen für den Umbau nicht eingehalten werden könne. Das Problem: Die durch den Bund bereitgestellte Fördersumme in Höhe von 45% der geplanten Kosten ist fix. Sollte das Bauprojekt wie vermutet teurer werden, erhöht sich der von der Stadt Grevenbroich zu leistende geplante Eigenanteil in Höhe von 1,8 Mio. Euro weiter. Im „Flurfunk“ der Verwaltung ist bereits jetzt von bis zu 500.000 Euro Mehrkosten zu hören.

Für die Stadt Grevenbroich birgt das SPD-Prestigeprojekt „Sportanlage Neurath“ daher ein immenses Risiko. Sollte der Sanierungsplan nicht eingehalten werden können, drohen Sparkommissar und massive Steuererhöhungen.

Nach Einsicht in die Verwaltungsakten sieht sich der CDU-Fraktionsvorsitzende Wolfgang Kaiser in seinen Befürchtungen bestätigt. „Es wird höchste Zeit, dass die aktuellen Zahlen auf den Tisch gelegt werden. Es muss über das Thema auch öffentlich diskutiert werden können.“, so Kaiser, der die katastrophale Informationspolitik des Bürgermeisters scharf kritisiert. Der Rat muss bei einem derart einschneidenden Vorhaben zu jederzeit informiert sein.

27 04, 2020

Junge Union setzt ihre Einkaufshelden-Aktion auch bei Maskenpflicht fort!

2020-05-10T20:01:27+02:00April 27th, 2020|Junge Union|

Nachdem in der Coronakrise immer noch kein Ende in Sicht ist, möchten wir mit der Aktion #einkaufshelden den Alltag für Risikogruppen noch sicherer gestalten.

Daher gehen wir gerne für Sie einkaufen oder erledigen Botengänge (z.B. zur Post oder Apotheke). Unsere zahlreichen Einkaufshelden in allen Stadtteilen Grevenbroichs unterstützen Sie gerne. Die Einkäufe werden Ihnen dann direkt vor die Haustür geliefert und können dort unter Berücksichtigung der Hygienebestimmungen bar bezahlt werden.

Zusammen überstehen wir die schwierigen nächsten Wochen!